Du meine Seele du mein Herz...

Klavierabende Oxana Schmiedel 2019

-Samstag,30,März,19Uhr30, Mörlenbacher  

 Bürgerhaus

-Samstag,6.April,19Uhr30,Ehem. Synagoge Hemsbach

- Sonntag, 28. April, 17 Uhr, Rudolf Steiner  Haus, Mannheim, Zielstr. 26a 

- Sonntag, 5. Mai, 18 Uhr, Ev. Stadtkirche Weinheim





"Singen ist die intensivste Art Gefühle auszudrücken, es öffnet den Weg

  zum besseren Verstehen" Helmut Schmiedel

 Unter diesem Motto verknüpft Helmut Schmiedel (Tenor/Gesangslehrer/Sängerschauspieler), auf kongeniale Art und Weise,  

Gesang und Schauspiel  zu einer künstlerischen Einheit, sowohl bei der Arbeit mit seinen Schülern, als auch in eigenen Konzerten.


Ausgebildet im Fach Operngesang und Schauspiel an der Musikhochschule Mannheim, war er Solist zahlreicher

Opern-und  Musicalproduktionen. Gemeinsam mit seiner Gattin Oxana konzertiert er vor allem  in den Bereichen Lied, Oper,

Operette, Chanson und italienische  Canzonette. Musikalisch-literarische Themenkonzerte bereichern in neuerer Zeit

zunehmend sein Repertoire.

Mit seinem a-cappella-Gesangsensemble VOCEVERA initiiert er zu dem zahlreiche eigene Konzerte,  vor allem in den Bereichen Pop , Folk Jazz,  und  Gospel. .


"Voraussetzung jedweder qualifizierter gesanglicher Darbietung auf der Bühne ist eine fundierte Gesangstechnik".

Helmut Schmiedel legt Wert auf bewusste Körper-und Klangwahrnehmung durch funktionale Stimmbildung mit Hilfe der

Vokale a e i o u.   Atemschulung und Vokalausgleich  stehen dabei im Mittelpunkt.  Positive Imagination während des

Gesangsvortrags dienen  dazu, Verhaltensmuster aufzulösen, die den Klang hemmen können.

"Musizieren gibt mir die Fähigkeit zu lieben, und Liebe

  gibt mir die Kraft zu musizieren" Oxana Schmiedel

Unter diesem Motto steht sowohl die pianistische, als auch  pädagogische Tätigkeit von
Oxana Schmiedel (Pianistin/Klavierpädagogin).

Zahlreiche hochkarätige Klavierabende zeugen von der künstlerischen Reife der in Russland und Deutschland
ausgebildeten Konzertpianistin ( Schumann, Sinfonische Etüden; Mussorgsky, Bilder einer Ausstellung; Chopin, Etüden;
Liszt, La campanella; etc.).

Eine eigene   Klavierklasse, die sie mit viel  Einfühlungsvermögen und Hingabe pflegt, geben Zeugnis von
 ihrem musikalischen Engagement, das die russische Pianistin weit über die Region hinaus bekannt gemacht hat.

Oxana Schmiedel betrachtet  die Kunst des Klavierspiels vor allem als Sinn gebendes Element im Leben.
Nebst aller zu schulenden Technik des Klavierspiels, wie  Körper- und Klangbewusstsein, Anschlagsdynamik,
Musikalische Gestaltung etc. ist ihr vornehmstes Anliegen, Musizieren als Freude an authentischem, persönlichen
Ausdruck zu ermöglichen.